Ihr Standort: Home »  best practice » "Raumvermietung" - Hochschul-Sozialwerk Wuppertal

"Raumvermietung" - ein Best-Practice Beispiel des Hochschul-Sozialwerks Wuppertal

Ausgangspunkt

Aufgrund starker Kürzungen des Landeszuschusses stellte sich vor einigen Jahren die Frage, wie - außer durch höhere Preise bzw. Sozialbeiträge - zusätzliche Erträge erwirtschaftet werden könnten. Die Analyse ergab, dass das STW seine Räume, die außerhalb der Mittagszeit nur gelegentlich für Sonderveranstaltungen genutzt wurden, vermarkten könnte.

Ziel

Gewinnung weniger fester Partner für Raumanmietungen.
Dadurch: Minimierung des Aufwandes an Werbung, Verttragsverhandlungen und Organisation.

Maßnahmen

Seit ca. 5 Jahren arbeiten wir mit zwei festen Eventpartnern zusammen:
- einer lokalen Eventagentur, die regelmäßig Parties für Studenten organisiert, sowie
- einem Veranstalter, der vorwiegend türkische Großhochzeiten organisiert.
Die größte Mensa ist dadurch an 35 Wochenenden vermietet.
Die Partner sind in alle technischen Einzelheiten der Mensa eingewiesen und führen ihre Veranstaltungen voll eigenverantwortlich. Nach Veranstaltungen wird die Mensa durch die Reinigungsfirma des STW auf Kosten der Veranstalter gereinigt.

Ansprechpartner

Fritz Berger, Geschäftsführer Hochschul-Sozialwerk Wuppertal
E-Mail: berger@hsw․uni-wuppertal
Telefonnummer: 0202/439-2561