Ihr Standort: Home »  best practice » "la Centrale de Réservation" - Die Reservierungszentrale

"la Centrale de Réservation" - Die Reservierungszentrale

Screenshot Reservierungszentrale

Die Reservierungszentrale ist eine ganz neue Möglichkeit online die Zimmern und Studios in den Studentenwohnheimen des CROUS Straßburg zu reservieren.

  • Die Reservierungszentrale ermöglicht es einerseits den Studierenden ihr Zimmer oder Studio online zu reservieren und den Kautionbetrag zu bezahlen.
  • Die Reservierungszentrale ermöglicht es andererseits dem Personal des CROUS den gesamten Wohnungspark in Echtzeit zu verwalten.

Zwei Funktionalitäten

  • Die Reservierungszentrale D.S.E (Soziale Studentenakte) (am 15.05.08 in Betrieb genommen)
  • Die Reservierungszentrale "Passagiere" (wird erst in 2009 in Betrieb genommen)

Reservierungszentrale D.S.E (Antrag mittels der Sozialen Studentenakte)

Grundsätze:

  • Bestätigung der Aufnahme nach der endgültigen Zuordnung durch das Programm AGLAE
  • Onlinebezahlung des Kautionbetrags
  • Automatische Speicherung der Aufnahme in das Programm HEBERG (Programm für die Verwaltung der Zimmer durch die Wirtschaftseinheiten, die Studentenwohnheime verwalten)

Ziele:

  • Begrenzung der manuelle Zahlungsvorgänge
  • Verkürzung der Aufnahmeprozedur
  • Onlineübertragung relevanter Dokumente (Mietvertrag, Garantie...)
  • Verbesserung der Verwaltung des Wohnungsparks

Reservierungszentrale "Passagiere"

Grundsätze:

  • Reservierung für Studenten und nicht Studenten möglich
  • Priorität für Stipendiaten
  • Festlegung von Art und Standort der online reservierbaren Zimmer
  • Reservierung für kurze Aufenthalte und bis einem Tag vor Ankunft möglich

Ziele:

  • Verbesserung der Auslastung in Semesterferien
  • Begrenzung der manuelle Zahlungsvorgänge
  • Unterstützung der Mobilität im Studium
  • Verbesserung der Verwaltung des Wohnungsparks

Nota Bene: erst im 2009 im Betrieb genommen

Bilanz der ersten Benutzung

  • Die Reservierungszentrale wurde im Sommer 2008 zum ersten Mal benutzt.
  • Die Bilanz ist sehr positiv: 50% der Reservierungen von Zimmern und Wohnungen wurden online zwischen den 19 Mai und den 20 August 2008 gemacht. (Auf 4036 Buchungen, 2021 wurden online registriert).
  • Die Reservierungszentrale ist sehr praktisch für den Studenten: sie konnten auch nachts ihr Zimmer buchen.
  • In den Crous Wirtschaftseinheiten wurde die Anwendung der Zentrale als eine Verbesserung betrachtet. Die Zahlung erfolgt im Augenblick, und die Aufnahme wird automatisch in die Programmen AGLAE und HEBERG gespeichert.
  • Die Versendung von Dokumenten per E-Mail verringert Kopien, Sendungskosten und viele Manipulationen von Schreibpapieren.
  • Verschiedene Probleme wurden festgestellt und das Programm wird auf Anfrage verbessert. Zum Beispiel: Schwierigkeiten, die Studenten mit nur eine E-Mail Adresse zur Verfügung wieder zu finden, Problem mit dem Kalender zwischen die Schließung vom Programm AGLAE und die Reservierungsfrist durch die Zentrale, Problem mit der Versendung von Dokumenten, Problem mit dem Widerrufsrecht, usw.).
  • Die Betriebskosten für die erste Benutzung der Zentrale sind ziemlich hoch: 4037 €. Sie werden in den nächsten Jahren absenken, denn die Kosten der Wiederinbetriebnahme sind geringere. Außerdem, diese Kosten werden durch die Verringerung der Sendungskosten der Akten großteils aufgewogen.

Mit der Befriedigung von Allen wird die Reservierungszentrale nächstes Jahr (2009/2010) wieder verwendet.

Downloads

Download Präsentation "Vorstellung der Reservierungszentrale" als PDF-Dokument